Testkapazitäten und Anzahl positiver und negativer Tests in Deutschland

Fortsetzung der Diskussion von Wachstumsraten festgestelle Infektionen in DE:

Ich wollte das erst zu den Wachstumsraten schreiben, da die Qualität der Daten ja auch sehr stark von der Verfügbarkeit von Tests abhängt, jetzt dachte ich aber, das hat doch ein eigenes Thema verdient.

Das RKI hat einen Hintergrundartikel zu durchgeführten Tests und Testkapazitäten veröffentlicht:

Zwei interessante Abbildungen daraus kopiere ich mal direkt hier rein.

Im Artikel wird erwähnt dass es weiterhin freie Testkapazitäten gibt und der Backlog geringer ist, als eine Tageskapazität, dass es also im Allgemeinen nicht zu längeren Wartezeiten kommen sollte.

Ich denke, dass die Testkapazität insgesamt recht gut ist und die positiven Entwicklungen bei den Raten keine Artefakte verknappter Testkpazitäten sind.

Gruß Mathie

1 Like

Danke, Mathie.

Gedanke: War nicht die letztgültige Ansage, dass primär bei vorhandenen Symptomen oder bei anderen sehr konkreten Verdachtsgründen getestet wird? Ist das eine Aussage die nur dazu dient die Nachfrage nach Tests niedrig zu halten? Anders kann ich mir kaum erklären, dass der Anteil positiver Tests recht gering ist. Den geringen Anteil positiver Tests hat Professor Wieler in einer seiner PKs vorletzte(?) Woche mal als Hinweis darauf bezeichnet, dass man die Probanten noch gezielter auswählen könnte.

Dem würde ich nach diesen Zahlen zustimmen.

Keine Ahnung wo das thematisch reinpasst, wenn jemand eine besseren Ort hat dann bitte verschieben:

1 Like

Hat jemand Informationen über Anpassungen der Teststrategie des RKI?
Ein Mitarbeiter wurde heute beim Arzt nur aufgrund von schwachen Symptomen auf COVID-19 getestet (kein Kontakt zu nachweislich Infizierten).
Wird aktuell jeder mit Symptomen getestet?

Hab gerade keine Quelle zur Hand, hab aber gelesen, dass vor ca. 1 Woche das RKI empfohlen hat, „niederschwellig“ bei Symptomen zu testen, auch wenn kein bekannter Kontakt zu Infizierten vorhanden war.

Danke, hab leider auch noch nichts belastbares gefunden.
Wenn dem so wäre brauch man sich natürlich nicht wundern wenn die gemeldeten Fälle wieder ansteigen :crazy_face:

Edit: gemeldeten ergänzt

Durch mehr testen steigen aber nicht die Infektionszahlen in der Bevölkerung . Sondern es wird nur die Dunkelziffer besser erkannt. Was letztlich nur den „richtigeren“ Ist-Stand beschreibt.

2 Like

Danke für den Hinweis, da wäre ich nicht drauf gekommen. Hab den Beitrag korrigiert.

Es gab heute ein Update zu den durchgeführten Tests:

image

Sehr erfreulich ist, dass die Testzahl wieder gesteigert werden konnte und die Fallzahlen dennoch stabil sind. Nur noch 2,7% positive Tests sind schon fast südkoreanische Verhältnisse (1,6%).

Gesamtkapazität wäre aber noch höher:
image

4 Like

Um die Liste fortzusetzen:

Wir waren in der 14.KW bei 9% positiven Tests und sind nun nach dem erneuten Anstieg der Infektionen bei um die 1%.
Es wurden diverse Eindämmungs-Massnahmen ergriffen, die Haupt-Urlaubszeit geht sowieso zu Ende und ist es in vielen Bundesländern schon. Hoffen wir das Beste. Ich bin zuversichtlich.