Immerhin ist Influenza runter

19 laborbestätigte Fälle von Influenza in KW 4, letztes Jahr in der Vergleichswoche 6957 Fälle.

Zwar nicht ausgerottet und richtig ausrotten kann man Influenza wohl auch nicht, weil viele Stämme auch im Tierreich vorkommen. Aber immerhin massiv zurückgedrängt.


Könnte mir vorstellen, dass man mit einigen anderen Erkrankungen in den nächsten Jahren deutlich weniger Probleme haben wird.

Vielleicht täuscht das ja auch nur und die schweren Influenzafälle kommen derzeit als ungetestete Covid-Verdachtsfälle gleich auf die Intensiv. :roll_eyes: Immerhin dürften die Symptome bis hin zur Notwendigkeit der Beatmung ähnlich sein.


Wer weiß das schon so genau, bevor im Sommer der 2. Halbjahresbericht erscheint. :mask:

Wie mittlerweile festgestellt, gilt Folgendes:

COVID-19 – Kodierregeln für die Mortalität in der ICD-10 [bereitgestellt von der
Weltgesundheitsorganisation (WHO)]
Beide Kategorien, U07.1 (COVID-19, Virus nachgewiesen) und U07.2 (COVID-19, Virus nicht nachgewiesen), sind für die Kodierung der Todesursache (Grundleiden) zugelassen.
Neue Kodes wurden analog auch für die ICD-11 bereitgestellt.
COVID-19 wird auf den Todesbescheinigungen wie jede andere Todesursache angegeben, und die Regeln zur Auswahl des Grundleidens sind die gleichen wie für Influenza (COVID-19 ist nicht annehmbar als Folge einer anderen Krankheit).

Für die Eintragung in die Todesbescheinigung sind keine besonderen Hinweise
erforderlich.
Die Atemwegsinfektion kann sich zu einer Lungenentzündung entwickeln, die sich wiederum zu einem Lungenversagen oder anderen Komplikationen entwickeln kann.
Potentiell beitragende Komorbiditäten (Krankheiten des Immunsystems, sonstige chronische Krankheiten …) werden in Teil 2 eingetragen, andere Aspekte (Geburt, Schwangerschaft …) an entsprechender Stelle auf der Todesbescheinigung, entsprechend den Regeln für die Dokumentation.
Für Todesbescheinigungen, bei denen COVID-19 angegeben ist, wird eine manuelle
Plausibilitätsprüfung empfohlen, insbesondere bei den Todesbescheinigungen, bei denen COVID-19 angegeben ist, aber nicht als zugrundeliegende Todesursache ausgewählt wird.
https://www.dimdi.de/dynamic/de/das-dimdi/aktuelles/meldung/icd-10-who-und-gm-u07.2-kodiert-verdacht-auf-covid-19/

Auf der gesamten Welt ist Influenza massiv reduziert / fast ausgerottet:

Eine ganz kleine Welle gibt es noch in China:

1 Like