Effektivität von Gesichtsmasken zur Verhinderung der Übertragung von Atemwegsviren

Jetzt mal Butter bei die Fische.

Das in Europa überall Mangel an Masken herrscht und man das Tragen nur deshalb nicht gleich allen empfohlen hat, weil erstmal das Gesundheits- und Pflegepersonal mit Atemschutzmasken geschützt sein muss, ist klar. Das macht aber auch deutlich, dass ordentliche Atemschutzmasken eigentlich zum Schutz von Gesunden gedacht sind.

Wenn Asien bereits über langfristige positive Erfahrungen beim Einsatz von Gesichtsmasken/Atemschutzmasken etc. bei Pandemien besitzt,


muss es doch auch Studien geben.

Eine neue Studie, die viele vorhandenen Studien zusammenfasst, habe ich gefunden.

Wirksamkeit der Gesichtsmaske bei der Verhinderung der Übertragung von Atemwegsviren: eine systematische Überprüfung und Metaanalyse

Relevante Artikel wurden aus PubMed, dem Web of Science, ScienceDirect, der Cochrane Library und der VIP-Datenbank (Chinese) der chinesischen Nationalen Wissensinfrastruktur (CNKI) abgerufen. Ergebnisse: Insgesamt 21 Studien erfüllten unsere Einschlusskriterien. Metaanalysen legen nahe, dass die Verwendung von Masken eine signifikante Schutzwirkung bietet (OR = 0,35 und 95% CI = 0,24-0,51). Die Verwendung von Masken durch Mitarbeiter des Gesundheitswesens (HCWs) und Nicht-Mitarbeiter des Gesundheitswesens (Non-HCWs) kann das Risiko einer Infektion mit Atemwegsviren um 80% (OR = 0,20, 95% CI = 0,11-0,37) und 47% (OR = 0,53) verringern 95% CI = 0,36-0,79). Die Schutzwirkung des Tragens von Masken in Asien (OR = 0,31) schien höher zu sein als in westlichen Ländern (OR = 0,45). Masken hatten eine Schutzwirkung gegen Influenzaviren (OR = 0,55), SARS (OR = 0,26) und SARS-CoV-2 (OR = 0,04). In den Untergruppen, die auf unterschiedlichen Studiendesigns basierten, waren die Schutzwirkungen des Tragens einer Maske in Cluster-randomisierten Studien, Fall-Kontroll-Studien und retrospektiven Studien signifikant.

Schlussfolgerungen: Diese Studie liefert zusätzliche Belege für den erhöhten Schutzwert von Masken. Wir betonen, dass die Verwendungsmasken als Zusatzmethode für den COVID-19-Ausbruch dienen.
In den Untergruppen, die auf unterschiedlichen Studiendesigns basierten, waren die Schutzwirkungen des Tragens einer Maske in Cluster-randomisierten Studien, Fall-Kontroll-Studien und retrospektiven Studien signifikant.
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.04.03.20051649v3

Die gesamte Studie ist dort als PDF-Datei abgelegt.

Wenn es genug Studien gibt, die beweisen, dass das Tragen von Masken signifikant zur Verhinderung der Verbreitung von Atemwegsviren beträgt, frage ich mich ehrlich gesagt, warum man darüber noch so viel diskutieren muss. Dann könnte man damit doch absolute Klarheit schaffen.

Und dann müsste der signifikante Effekt auch bei uns und in Österreich (wo es schon länger eine Maskenpflicht gibt) durch eine weitere Abnahme der Infektionen deutlich sichtbar sein.

Daher wäre es schön, wenn man die Infektionszahlen im Volk nach Einführung der Maskenpflicht bewerten würde.

Dabei sind die Infektionen in Massenunterkünften und Altersheimen tatsächlich eher störend und verfälschen das Ergebnis. Denn im Schlaf trägt keiner eine Maske und in den Alten- und Pflegeheimen ausser den Pflegern wohl auch nicht.

Die Erkenntnisse zu Schutzmasken scheinen auch unterschiedlich zu sein, von „bringt nix“ bis zu „wirksam“. :grimacing: :mask:

Genau deshalb, weil die Studienlage eindeutig besagt, dass die Schutzwirkung der Gesichtsmasken signifikant ist, habe ich das hier gepostet. :smile:

Habe daher gar nur bedingt Verständnis für Hamster. :rofl: :sweat_smile:

Mit Hamstern anzukommen ist eigentlich so unnötig, wie die gesamte Diskussion, zu der jeder Fachmann meint etwas anderes beitragen zu müssen. :face_with_monocle:

1 Like

Ich finde den Artikel mit den Hamstern nett :smiley: :green_heart: :frog:

Ärztekammer Wien auch empfiehlt auch Schutzmasken…
https://www.aekwien.at/home/-/asset_publisher/IpSuxAJP5I1A/content/id/552199

Wenn auch nicht direkt vergleichbar. :sweat_smile: Der Atemschutz war ja zwischen den Käfigen angebracht. Die Hamster mussten keine Masken tragen. :rofl:

Wer hat bis Anfang Juni Maskenpflicht eingeführt?


Einige Länder verzichten wohl bis heute darauf.

UK hat sie wohl gerade erst (zum 15.6.) neu eingeführt. Der Artikel ist von heute.

Alle Briten müssen jetzt Gesichtsmasken tragen, wenn sie öffentliche Verkehrsmittel benutzen, hat die Regierung gesagt.

Die Regeln sind obligatorisch und diejenigen, die sich weigern, sie zu befolgen, könnten mit einer Geldstrafe belegt werden. Ausnahmen gelten für sehr kleine Kinder, behinderte Menschen und Personen mit Atembeschwerden.

Während sich das Tragen von Masken in manchen Ländern noch nicht richtig durchgesetzt hat oder eine Maskenpflicht erst eingeführt wurde oder nur begrenzt, sind andere Länder dabei, die Maskenpflicht wieder abzuschaffen.
Von Österreich konnten wir das bereits lesen. Auch bei uns drängen immer mehr Bundesländer darauf, obwohl unübersehbar ist, wie schnell neue Infektionsherde auftauchen, und wie die Infektionen zunehmen, wenn nicht alle Massnahmen eingehalten werden.
Ich halte es für eine Art russisch Roulette die Maskenpflicht abzuschaffen und bin froh, dass Spahn und Lauterbach das auch so sehen.

Auch die CDC hat es endlich umgesetzt, während sie anfangs nur eine Empfehlung auf freiwilliger Basis aussprachen
https://www.npr.org/sections/coronavirus-live-updates/2020/04/03/826219824/president-trump-says-cdc-now-recommends-americans-wear-cloth-masks-in-public
fordert sie seit dem 14.7. im ganzen Land zum Tragen von Masken auf.

Aber diese Nachricht ist nicht vollständig, wenn wir nicht Trumps Stellungnahme dazu lesen.

Trump sagt „Ich stimme nicht zu“ mit der Maskenbotschaft des CDC-Direktors
Der Präsident setzte seine trüben Nachrichten auf Gesichtsbedeckungen fort und sagte: „Masken verursachen auch Probleme“, aber auch: „Ich denke, Masken sind gut.“

Eindrucksvolle Visualisierung, was das Tragen von Masken bei der Ausbreitung von Aerosolen bewirkt:

3 Like

Ich glaube Du hast den Thread verwechselt.:sweat_smile:

Nein, das Video zeigt ganz klar, dass eine Maske Aerosole zurück halten kann.

1 Like

OK. Hatte es mir nicht richtig angeschaut. Sorry. :nauseated_face:

Habe mir das Video heute in Ruhe komplett angesehen und muss sagen, es ist wirklich erstaunlich, dass eine einfache medizinische Maske ein Spray derart stark zurückhalten kann.
Erst in unmittelbarer Nähe zum stationären Kopf bei ca. 8 cm gab es einen Brand.

Das hätte ich nicht erwartet, habe erst nur die Maske des stationären Kopfes beachtet und deshalb nicht realisiert, was ich vorgeführt bekomme.
Besser spät als nie. :mask:

2 Like

Besser späte Einsicht als nie. :+1:

Nun müsste diese Einsicht nur weit verbreitet sein, so dass eventuelle Viren in Masken hängen bleiben und schon würde die Ausbreitung zum Erliegen kommen.

Mich brauchst du ja nicht zu überzeugen, denn ich war es schon vorher.
Vielleicht kannst du es mit entsprechendem deutschen Titel bei YouTube oder FB hochladen. Da erreicht man die Klientel der Maskenverweigerer sicher eher als in diesem Forum.

Welcher deutsche Titel schwebt Dir vor, um Maskenverweigerer dazu zu bringen, es anzuschauen und zu verstehen?

Titel vielleicht so in der Art:
Masken sollen schützen. Dann schaut euch das mal an.

Untertitel: Seht, was wirklich passiert, wenn ein Spray in verschiedenen Abständen zu einem Dummy durch eine einfache medizinische Atemschutzmaske hindurch und über die brennende Lunte einer Propangasflasche hinweg auf den Dummy gesprüht wird.

Nachdem ich mittlerweile mit einem strikten Verweigerer diskutiert habe, der sagte immer mehr Tests und immer weniger Infektionen, man in Pressemitteilungen der letzten Wochen mehrfach lesen konnte die Zahl der Infizierten wäre wieder so hoch wie im April oder gar zu Beginn der Pandemie und jedes Land nur noch danach beurteilt wird, wie viele Infektionen per Tests in den letzten 2 Wochen erfasst wurden, also Deutschland mit 83,8 Millionen Einwohnern auf Basis von 2,1 Millionen Tests oder ca. 2,5% seiner Bevölkerung beurteilt wird, habe ich einen Entschluss gefasst.

Wenn es legitim ist, aus dem Testen von ca. 2,5% der Gesamtbevölkerung die Infektionsrate für ganz Deutschland zu ermitteln, ohne zu wissen, wie viele Infizierte wir haben, dann muss es auch legitim sein, für alle vergangenen Wochen mittels Umrechnung der Testanzahl auf eine durchgehend gleiche Testanzahl, habe 1x die 19.KW und 1x die 35.KW genommen, unter gleichzeitiger Berücksichtigung des prozentualen Anteils der positiv Getesteten pro Woche nach den Angaben des RKI zu einer direkten Vergleichbarkeit zu gelangen.

Habe dazu Excellisten erstellt, weil ich es gerne für mich selbst wissen wollte. Vielleicht interessiert es auch Euch.

Bei wöchentlichen Tests entsprechend RKI:

Zeitraum Woche Tests RKI Positivtests % Positiv Zw.summe Maßnahmen
Bis 8.3. Bis 10 124.716 3.892 3,1207 3.892 teilweise SS
9.-15.3. 11 127.457 7.582 5,9487 SS Bundesweit
12 348.619 23.820 6,8327 Lockdown
13 361.515 31.414 8,6895
14 408.348 36.885 9,0327 99.701
6.-12.4. 15 380.197 30.791 8,0987
16 331.902 22.082 6,6532 Masken
17 363.890 18.083 4,9694
18 326.788 12.608 3,8582 83.564
4.-10.5. 19 403.875 10.755 2,6630
20 432.666 7.233 1,6717
21 353.467 5.218 1,4762
22 405.269 4.310 1,0635 27.516
1.-7.6. 23 340.986 3.208 0,9408
24 327.196 2.816 0,8606
15.-21-6. 25 388.187 5.316 1,3694 Reisen
26 467.413 3.689 0,7892 15.029
29.6.-5.7. 27 506.490 3.104 0,6128
6.-12.7. 28 510.551 2.992 0,5860
29 538.701 3.497 0,6492
30 572.967 4.534 0,7913 14.127
Bis 2.8 31 581.037 5.699 0,9808
3.-9.8. 32 733.990 7.330 0,9987
33 891.988 8.661 0,9710
34 1.053.521 8.903 0,8451 30.593
Bis 30.8. 35 1.101.299 8.178 0,7426 8.178
12.383.035 282.600 282.600 Gesamt

Bei wöchentlichen Tests entsprechend 19.KW:

Zeitraum Woche Tests RKI Positivtests % Positiv TF 19.KW Positivtests Zw.summe Maßnahmen
Bis 8.3. Bis 10 124.716 3.892 3,121 3,24 12.604 12.604 teilweise SS
9.-15.3. 11 127.457 7.582 5,949 3,17 24.025 SS Bundesweit
12 348.619 23.820 6,833 1,16 27.595 Lockdown
13 361.515 31.414 8,690 1,12 35.095
14 408.348 36.885 9,033 0,99 36.481 123.197
6.-12.4. 15 380.197 30.791 8,099 1,06 32.709
16 331.902 22.082 6,653 1,22 26.870 Masken
17 363.890 18.083 4,969 1,11 20.070
18 326.788 12.608 3,858 1,24 15.582 95.231
4.-10.5. 19 403.875 10.755 2,663 1,00 10.755
20 432.666 7.233 1,672 0,93 6.752
21 353.467 5.218 1,476 1,14 5.962
22 405.269 4.310 1,063 1,00 4.295 27.764
1.-7.6. 23 340.986 3.208 0,941 1,18 3.800
24 327.196 2.816 0,861 1,23 3.476
15.-21-6. 25 388.187 5.316 1,369 1,04 5.531 Reisen
26 467.413 3.689 0,789 0,86 3.188 15.994
29.6.-5.7. 27 506.490 3.104 0,613 0,80 2.475
6.-12.7. 28 510.551 2.992 0,586 0,79 2.367
29 538.701 3.497 0,649 0,75 2.622
30 572.967 4.534 0,791 0,70 3.196 10.660
Bis 2.8 31 581.037 5.699 0,981 0,70 3.961
3.-9.8. 32 733.990 7.330 0,999 0,55 4.033
33 891.988 8.661 0,971 0,45 3.922
34 1.053.521 8.903 0,845 0,38 3.413 15.329
Bis 30.8. 35 1.101.299 8.178 0,743 0,37 2.999 2.999
12.383.035 282.600 10.500.750 303.777 303.777 Gesamt

Bei wöchentlichen Tests entsprechend 35.KW:

Zeitraum Woche Tests RKI Positivtests % Positv TF 35.KW Positivtests Zw.summe Maßnahmen
Bis 8.3. Bis 10 124.716 3.892 3,1207 8,83 34.368 34.368 teilweise SS
9.-15.3. 11 127.457 7.582 5,9487 8,64 65.513 SS Bundesweit
12 348.619 23.820 6,8327 3,16 75.248 Lockdown
13 361.515 31.414 8,6895 3,05 95.698
14 408.348 36.885 9,0327 2,70 99.477 335.936
6.-12.4. 15 380.197 30.791 8,0987 2,90 89.191
16 331.902 22.082 6,6532 3,32 73.271 Masken
17 363.890 18.083 4,9694 3,03 54.727
18 326.788 12.608 3,8582 3,37 42.490 259.680
4.-10.5. 19 403.875 10.755 2,6630 2,73 29.327
20 432.666 7.233 1,6717 2,55 18.411
21 353.467 5.218 1,4762 3,12 16.258
22 405.269 4.310 1,0635 2,72 11.712 75.708
1.-7.6. 23 340.986 3.208 0,9408 3,23 10.361
24 327.196 2.816 0,8606 3,37 9.478
15.-21-6. 25 388.187 5.316 1,3694 2,84 15.082 Reisen
26 467.413 3.689 0,7892 2,36 8.692 43.613
29.6.-5.7. 27 506.490 3.104 0,6128 2,17 6.749
6.-12.7. 28 510.551 2.992 0,5860 2,16 6.454
29 538.701 3.497 0,6492 2,04 7.149
30 572.967 4.534 0,7913 1,92 8.715 29.067
Bis 2.8 31 581.037 5.699 0,9808 1,90 10.802
3.-9.8. 32 733.990 7.330 0,9987 1,50 10.998
33 891.988 8.661 0,9710 1,23 10.693
34 1.053.521 8.903 0,8451 1,05 9.307 41.800
Bis 30.8. 35 1.101.299 8.178 0,7426 1,00 8.178 8.178
12.383.035 282.600 28.633.774 828.350 828.350 Gesamt

TF=Umrechnungsfaktor, Zwischensumme Infektionen gesamt für die vergangenen 4 Wochen, SS=Schulschließung

Das Ergebnis der Hochrechnungen finde ich doch deutlich. Da es meiner Ansicht nach deutlich sichtbar ist, wie die Infektionen nach der Schulschließung weiter anstiegen und die Spitze erst 2 Wochen nach dem Lockdown erreicht wurde. Die Infektionen bleiben auch die Wochen danach noch hoch. Erst nach Einführung des MNS in der 16.KW sind die Zahlen wöchentlich kräftig gefallen, bis sie in der 20.KW je nach Anzahl der Tests auf ein Fünftel bis Sechstel der Zahlen der 14.KW gefallen sind.

Bin nun ganz sicher, dass es alle ergriffenen Maßnahmen zusammen waren, die zur Abnahme der Infektionen geführt haben.
Man sieht zudem ganz deutlich, dass wir auch bei gleichbleibender Testanzahl in jedem Fall ab der 31.KW einen Anstieg hatten.

Denke, es genügt nicht, sich nur anhand der Anzahl der positiv Getesteten ein Bild zu machen, ohne die prozentuale Positvrate und die extreme Zunahme der Tests zu berücksichtigen.
Denn das erzeugt sicherlich bei manchem Menschen Panik, da die Presse sofort behauptet hat, es gäbe Infektionszahlen wie im April oder gar in der 11.KW, als nur 127.457 Tests gemacht wurden, obwohl es dazu keinen Anlass gibt. Denn das stimmt so nicht.
Wir wissen doch nicht einmal, wie viele zu Beginn der Pandemie symptomlos infiziert waren, die in verschiedenen Studien mit bis zu 75% der Infizierten angegeben wurden. Viele der aktuell symptomlos Infizierten wären ohne die zahlreichen aktuellen Tests der Reiserückkehrer wahrscheinlich nicht festgestellt worden. Aber gerade das ist ja sehr positiv zu werten.

Es gab natürlich eine Zunahme der Infizierten. Aber absolut nicht vergleichbar mit den prozentualen Zahlen, die wir noch Ende Juni in der 25.KW mit 1,4% Positivrate hatten. Zudem gab es auch schon wieder eine Abnahme.
Generell ist es natürlich der prozentual sehr viel geringere Anteil der positiv Getesteten, der zählt.

Wenn wir weiterhin vernünftig bleiben, werden die Infektionen sicher weiter abnehmen. Auch wenn wir dazu natürlich auch weiterhin alle Maßnahmen befolgen müssen.
Es soll sich aber keiner von den permanenten Pressemitteilung verrückt machen lassen.

Wir können es in jedem Fall schaffen, gut durch diese Pandemie zu kommen. Ich bleibe trotz allem weiterhin zuversichtlich und hoffe, dass die Leugner und Egoisten nicht zunehmen werden.