Effektivität von Gesichtsmasken zur Verhinderung der Übertragung von Atemwegsviren

Jetzt mal Butter bei die Fische.

Das in Europa überall Mangel an Masken herrscht und man das Tragen nur deshalb nicht gleich allen empfohlen hat, weil erstmal das Gesundheits- und Pflegepersonal mit Atemschutzmasken geschützt sein muss, ist klar. Das macht aber auch deutlich, dass ordentliche Atemschutzmasken eigentlich zum Schutz von Gesunden gedacht sind.

Wenn Asien bereits über langfristige positive Erfahrungen beim Einsatz von Gesichtsmasken/Atemschutzmasken etc. bei Pandemien besitzt,


muss es doch auch Studien geben.

Eine neue Studie, die viele vorhandenen Studien zusammenfasst, habe ich gefunden.

Wirksamkeit der Gesichtsmaske bei der Verhinderung der Übertragung von Atemwegsviren: eine systematische Überprüfung und Metaanalyse

Relevante Artikel wurden aus PubMed, dem Web of Science, ScienceDirect, der Cochrane Library und der VIP-Datenbank (Chinese) der chinesischen Nationalen Wissensinfrastruktur (CNKI) abgerufen. Ergebnisse: Insgesamt 21 Studien erfüllten unsere Einschlusskriterien. Metaanalysen legen nahe, dass die Verwendung von Masken eine signifikante Schutzwirkung bietet (OR = 0,35 und 95% CI = 0,24-0,51). Die Verwendung von Masken durch Mitarbeiter des Gesundheitswesens (HCWs) und Nicht-Mitarbeiter des Gesundheitswesens (Non-HCWs) kann das Risiko einer Infektion mit Atemwegsviren um 80% (OR = 0,20, 95% CI = 0,11-0,37) und 47% (OR = 0,53) verringern 95% CI = 0,36-0,79). Die Schutzwirkung des Tragens von Masken in Asien (OR = 0,31) schien höher zu sein als in westlichen Ländern (OR = 0,45). Masken hatten eine Schutzwirkung gegen Influenzaviren (OR = 0,55), SARS (OR = 0,26) und SARS-CoV-2 (OR = 0,04). In den Untergruppen, die auf unterschiedlichen Studiendesigns basierten, waren die Schutzwirkungen des Tragens einer Maske in Cluster-randomisierten Studien, Fall-Kontroll-Studien und retrospektiven Studien signifikant.

Schlussfolgerungen: Diese Studie liefert zusätzliche Belege für den erhöhten Schutzwert von Masken. Wir betonen, dass die Verwendungsmasken als Zusatzmethode für den COVID-19-Ausbruch dienen.
In den Untergruppen, die auf unterschiedlichen Studiendesigns basierten, waren die Schutzwirkungen des Tragens einer Maske in Cluster-randomisierten Studien, Fall-Kontroll-Studien und retrospektiven Studien signifikant.
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.04.03.20051649v3

Die gesamte Studie ist dort als PDF-Datei abgelegt.

Wenn es genug Studien gibt, die beweisen, dass das Tragen von Masken signifikant zur Verhinderung der Verbreitung von Atemwegsviren beträgt, frage ich mich ehrlich gesagt, warum man darüber noch so viel diskutieren muss. Dann könnte man damit doch absolute Klarheit schaffen.

Und dann müsste der signifikante Effekt auch bei uns und in Österreich (wo es schon länger eine Maskenpflicht gibt) durch eine weitere Abnahme der Infektionen deutlich sichtbar sein.

Daher wäre es schön, wenn man die Infektionszahlen im Volk nach Einführung der Maskenpflicht bewerten würde.

Dabei sind die Infektionen in Massenunterkünften und Altersheimen tatsächlich eher störend und verfälschen das Ergebnis. Denn im Schlaf trägt keiner eine Maske und in den Alten- und Pflegeheimen ausser den Pflegern wohl auch nicht.

Die Erkenntnisse zu Schutzmasken scheinen auch unterschiedlich zu sein, von „bringt nix“ bis zu „wirksam“. :grimacing: :mask:

Genau deshalb, weil die Studienlage eindeutig besagt, dass die Schutzwirkung der Gesichtsmasken signifikant ist, habe ich das hier gepostet. :smile:

Habe daher gar nur bedingt Verständnis für Hamster. :rofl: :sweat_smile:

Mit Hamstern anzukommen ist eigentlich so unnötig, wie die gesamte Diskussion, zu der jeder Fachmann meint etwas anderes beitragen zu müssen. :face_with_monocle:

1 Like

Ich finde den Artikel mit den Hamstern nett :smiley: :green_heart: :frog:

Ärztekammer Wien auch empfiehlt auch Schutzmasken…
https://www.aekwien.at/home/-/asset_publisher/IpSuxAJP5I1A/content/id/552199

Wenn auch nicht direkt vergleichbar. :sweat_smile: Der Atemschutz war ja zwischen den Käfigen angebracht. Die Hamster mussten keine Masken tragen. :rofl:

Wer hat bis Anfang Juni Maskenpflicht eingeführt?


Einige Länder verzichten wohl bis heute darauf.

UK hat sie wohl gerade erst (zum 15.6.) neu eingeführt. Der Artikel ist von heute.

Alle Briten müssen jetzt Gesichtsmasken tragen, wenn sie öffentliche Verkehrsmittel benutzen, hat die Regierung gesagt.

Die Regeln sind obligatorisch und diejenigen, die sich weigern, sie zu befolgen, könnten mit einer Geldstrafe belegt werden. Ausnahmen gelten für sehr kleine Kinder, behinderte Menschen und Personen mit Atembeschwerden.