Covid-19 / Nicht nur die Lunge?

COVID-19 wurde als Lungenkrankheit bekannt. Warum Patienten auch lebensgefährliche Versagen anderer Organe erleiden, war bisher unklar. Ein interdisziplinäres Team des Universitätsspitals Zürich zeigte nun, dass SARS-CoV-2 direkt Entzündungen in den Gefässen auslöst und so zu Organversagen bis zum Tod führen kann.
http://www.usz.ch/news/medienmitteilungen/Seiten/mm-covid-19-gefaesserkrankung.aspx?DeviceChannel=Mobile

2 Like

Die New York Times hatte vor einigen Tagen einen Artikel zu steigenden Fällen von Nierenversagen bei Covid-19-Patienten

But now, doctors are sounding an alarm about an unexpected and perhaps overlooked crisis: a surge in Covid-19 patients with kidney failure that is leading to shortages of machines, supplies and staff required for emergency dialysis.

In recent weeks, doctors on the front lines in intensive care units in New York and other hard-hit cities have learned that the coronavirus isn’t only a respiratory disease that has led to a crushing demand for ventilators.

1 Like

lt. dem Gastkommentar von Prof. Dr. Vogt auch das Herz betroffen

  1. ist COVID-19 nicht nur ein Problem der mechanischen Beatmung, sondern betrifft das Herz in ähnlicher Weise. 30% aller Patienten, welche die Intensivstation nicht überleben, versterben aus kardialen Gründen.

https://pandemie-forum.de/t/covid-19-eine-zwischenbilanz-oder-eine-analyse-der-moral-der-medizinischen-fakten-sowie-der-aktuellen-und-zukuenftigen-politischen-entscheidungen/380

1 Like

Es gibt verschiedene Studien, Meldungen und Erfahrungsberichte zu Covid-19, die ich alle ziemlich gruselig finde. Neben oder zusätzlich zu den vor aufgeführten:

Schädigung des Herzens durch Covid-19 bis hin zum Infarkt

Nicht nur bei Menschen mit bestehenden Herzproblemen
https://www.thailandmedical.news/news/alert-covid-19-clinical-care:-study-reveals-that-sars-cov-2-coronavirus-can-cause-heart-injury-even-in-patients-without-underlying-heart-issues

Nierenschäden

Leberschäden
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.02.26.20026971v2

https://news.cgtn.com/news/2020-03-18/National-Protect-Liver-Day-Be-aware-of-liver-damage-from-COVID-19-OXLpLN35m0/index.html

Zeugungsunfähigkeit durch Schädigung der Hoden

Neurologische Erkrankungen und virale Hirnhautentzündung
https://www.thailandmedical.news/news/breaking-news-coronavirus-can-also-attack-the-nervous-system,-causing-neurological-conditions-and-even-viral-encephalitis

https://www.thailandmedical.news/news/breaking-news-more-cases-emerging-of-covid-19-affecting-the-brains-in-patients

Bauchspeicheldrüsenentzündung

Schädigung des Blutes, was zu einer starken Sauerstoffabnahme des Blutes führt
https://www.thailandmedical.news/news/must-read-research-reveals-that-covid-19-attacks-hemoglobin-in-red-blood-cells,-rendering-it-incapable-of-transporting-oxygen--current-medical-protoco

Zerstörung des Immunsystems
https://www.thailandmedical.news/news/covid-19-alert-new-study-shows-sars-cov-2-coronavirus-targets-and-destroys-t-cells,-similarly-as-what-hiv-does

Das reicht jetzt aber.:open_mouth:

3 Like

Amerikanische Ärzte glauben ein neues Symptom gefunden zu haben.

Da ich das auch in Verbindung mit Kindern gelesen habe, scheint etwas dran zu sein.

Das ist neben roten Augen wie bei einer Bindehautentzuendung, dann das zweite sichtbare Symptom.

1 Like

Und auch Kinder jünger als sechs Jahre haben vermutlich eine spezielle Covid-19-Variante:

…oder hier:

https://www.watson.ch/!

Die Verbindung Corona-Virus wurde schon vor längerer Zeit untersucht im Zusammenhang mit dem HCoV-HKU1. Der Report „Association between a Novel Human Coronavirus and Kawasaki Disease„ ( JID 2005:191 )
datiert vom März 2005 und betrachtet den Zeitraum von NOV 2001 bis MAI 2004. Der Bericht kommt zum Schluss, dass ein Zusammenhang zwischen dem HCoV-HKU1 und der Kawasaki-Erkrankung bei Kindern < 5 Jahre bestehe:

„In conclusion, this case-control study suggests that there is an association between HCoV-NH infection and Kawasaki disease.“

Könnte ja bei dem SARS-CoV-2 ähnlich sein…

https://www.researchgate.net/profile/Frank_Esper/publication/8075178_Association_between_a_Novel_Human_Coronavirus_and_Kawasaki_Disease/links/5de7c2eb299bf10bc3401f8b/Association-between-a-Novel-Human-Coronavirus-and-Kawasaki-Disease.pdf?origin=publication_detail

Ganz schön gruselig, was dieses Virus alles macht:

Einziger Trost: mit dieser Erklärung sind die Meinungen, die COVID19 als einfache Grippe abtun wohl endgültig wiederlegt.

Hier ein wohl ähnlicher Artikel:

Das Kawasaki-ähnliche Syndrom bei Kindern tritt aber nur sehr selten auf und ist recht gut behandelbar.

In the past month we found a 30-fold increased incidence of Kawasaki-like disease. Children diagnosed after the SARS-CoV-2 epidemic began showed evidence of immune response to the virus, were older, had a higher rate of cardiac involvement, and features of MAS.

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)31103-X/fulltext

Ja, gewiss. Ich zitiere aus der selben Studie:

Group 1 comprised 19 patients (seven boys, 12 girls; aged 3·0 years [SD 2·5]) diagnosed between Jan 1, 2015, and Feb 17, 2020. Group 2 included ten patients (seven boys, three girls; aged 7·5 years [SD 3·5]) diagnosed between Feb 18 and April 20, 2020;

19 Patienten in fünf Jahren gegenüber 10 Patienten in circa zwei Jahren. Das mag 30 mal mehr sein, aber es sind nur zehn Patienten!

Bei mir sind 18. Februar bis 20. April ca. zwei Monate :wink:

Gruß Mathie

Sorry, natürlich! Habe mich durch die amerikanische Datumsschreibung verwirren lassen :roll_eyes:
Sind aber dann trotzdem nur 5 Patienten pro Monat.
Diese relativen Angaben (30 mal mehr) sind einfach nur aufmerksamheischend…

19/61.5 Monate -> 0.3089 / Monat
10/2 Monate -> 5.0000 / Monat

Heischt Aufmerksamkeit…

Vor allem - wenn es meinem Verständnis nach - Vergleichsgruppen sind.

Vor allem scheint Covid 19 durch die ständig präsente mediale Dauerbefeuerung unser „Gehirn zu befallen“ haben und fest in unserem Kopf zu sitzen. :mask: :rofl:

Ich frage mich, wo der Faktor 30 herkommt wenn mein Kopf vor dem ersten Morgenkaffee schon funktioniert, dann ist 5/0,3 eher 18 als 30 :wink:

Gruß Mathie

Ja sicher @douglasflyer, aber es sind nur fünf Patienten pro Monat.
Das ist zu bewältigen.
30 mal mehr klingt katastrophal…

Ich denke, Du hast nicht nur den Lancet-Artikel nicht gelesen, sondern auch den Thread-Titel nicht. Es geht hier vor allem um „Covid-19 / Nicht nur die Lunge?“ und nicht um Statistik und bewältigbare IPS-Kapazitäten. So zumindest verstehe ich diesen Thread…

Genau genommen unterhalten wir uns hier Off-Topic über die Kawasaki-Sydrom Kinder …
Und alles was ich sagen will ist, dass das Kawasaki-ähnliche Krankheitsbild bei Kindern, die an COVID-29 erkrankt waren, nur sehr selten vorkommt. Und dass die 30fache Steigerung schlimmer klingt als sie in absoluten Zahlen ist.
Und das steht in dem Lancet Artikel, den ich gelesen habe.
Vielleicht sollten wir das jetzt hier beenden.

Und inzwischen ist völlig klar, dass COVID-19 eine generalisierte Entzündung in sämtlichen Blutgefäßen auslöst. Am sichtbarsten ist die Störung des Gasaustausches in der Lunge, außerdem ist häufig die Niere und das Herz betroffen. Viele ehemals schwer erkrankte „genesene“ Patienten leiden weiter an Atembeschwerden und Nierenfunktionsstörungen bis hin zur Dialysepflichtigkeit.
Wir werden erst in den kommenden Monaten genauer lernen mit welchen Dauerschäden man rechnen muss…:pleading_face:

Ps: auf meinem Handy habe ich einen traurigen Smily, der hier sieht irgendwie ganz anders aus …

Piot:
Viele Leute glauben, für 99 Prozent der Infizierten sei Covid-19 nichts als eine Art Grippe, und 1 Prozent sterbe (sic!) daran.
Ich will ins Bewusstsein rufen, dass es auch etwas dazwischen gibt: die große Zahl, derer die überleben, die aber sehr schwer und langwierig erkranken.

6 Like