Covid 19 in Afrika

Laut worldometer hat Afrika aktuell 12.247 Infizierte, das würde bedeuten Österreich hat mit 13.219 um 1.000 Fälle mehr als ein ganzer Kontinent. :thinking:

Das ist zwar vielleicht nicht unmöglich, aber doch schwer vorstellbar.
Woran kann es liegen, dass die Zahlen in Afrika so gering sind, wie wird es da in den nächsten Wochen weitergehen?

1 Like

Sehr geringe Testkapazität ist das erste, was mir einfällt.

Gruß Mathie

2 Like

Klingt vielleicht etwas blöd, aber könnte Covid 19 eine Art Globalisierungs-/Wohlstandskrankheit sein, zumindest was die Übertragung der Krankheit betrifft?

Vermutlich wird es in den ärmlichen Ländern Afrikas viele Menschen geben die wohl eine sehr eingeschränkte Mobilität haben, soll heißen dass viele in so ärmlichen Verhältnissen in ihren Dörfern leben und dieses nie verlassen (können).

Abgeschottete Dorfgemeinschaften, die ja quasi in einer Art Selbstisolation leben (müssen) können einerseits ein Vorteil sein, andererseits sollte das Virus den Weg in so ein Dorf finden, könnte das dann dramatische Auswirkungen haben.
Mir ist schon klar, dass es wohl auch gut situierte Menschen in Afrika, vor allem in den Großstädten, gibt.

1 Like

In Afrika lebt inzwischen auch die Mehrzahl der Menschen in Städten, großen Städten mit teilweise schlechten Sanitären Bedingungen.

Das ist glaube ich das Gegenteil von Isolation. :wink:

Gruß Mathie

2 Like

ab 46:00 ein Beispiel für die schlechten sanitären Bedingungen - die Slums von Lagos, nicht auszudenken wenn sich da ein Virus ausbreitet.

Erde Blick von oben

PS: Die Doku kann ich empfehlen, traumhafte aber auch bedrückende Bilder aus der Luft von unserem Planeten (etwa 50 Städte in 100min) :smiley:

2 Like

Schade nur, dass es hier in D aus rechtlichen Gründen nicht abgespielt werden kann :wink:

1 Like

ein anderer link, (insgesamt 7 Teile, gesamt etwa 100min)
FASZINATION ERDE – DER BLICK VON OBEN, Teil 1
Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Filmemachers Yann Arthus-Bertrand

3 Like

Es ist ja zu befürchten, dass die Coronakrise in Afrika erst so richtig beginnt.
Ärzte ohne Grenzen befürchten katastrophale Auswirkungen von Corona in Afrika

3 Like

Aktuell etwas über 20.000 Fälle in Afrika.
Was Covid 19 betrifft kommt Afrika aktuell nicht viel vor in den Medien.

Über einen Artikel bin ich soeben gestolpert …

Ende Februar hatte es danach ausgesehen, dass die Heuschreckenplage in Ostafrika mit Hilfe von Insektiziden unter Kontrolle sei. „Doch andauernde Regenfälle haben in den vergangenen Wochen zu idealen Brutbedingungen geführt, mittlerweile wachsen Milliarden junger Wüstenheuschrecken in mindestens zehn Ländern heran. Noch können die meisten nicht fliegen und bewegen sich am Boden fort, doch schon bald werden sie riesige Schwärme bilden und die Ernährung von mehr als 20 Millionen Menschen bedrohen“, hieß es in der Mitteilung.

Covid 19 - Hunger, Krankheit, Tote in Afrika befürchtet

Mir ist soeben dieser Gedanke gekommen: "Könnten die die Heuschrecken nicht fangen und essen? (Es gibt dazu bereits Info im Netz)…

Ja und nein, sagt Couzin. Grundsätzlich seien die Tiere zwar ess- und genießbar. Aber das hänge davon ab, was sie selbst gegessen haben. „Wenn sich große Schwärme bilden, dann fressen die Heuschrecken einfach alles, auch giftige Pflanzen. Dadurch werden die Tiere dann selbst giftig“, sagt Couzin.

Könnte man die Heuschrecken essen?

Schade. Es wäre zu schön gewesen, zwei Fliegen (bzw. Heuschrecken) mit einer Klappe schlagen. Die Heuschrecken die die Nahrung wegfressen fangen und diese dann selber essen.
Wahrscheinlich wären die in Afrika aber aus eigenem Antrieb auf das gekommen.
Man bräuchte eine Möglichkeit um Giftige von Ungiftigen zu unterscheiden…

2 Like

@Tesla3forMe Danke für das tolle interessante Video. Kommt selten vor, das ich meine Ansichten so geballt wiederfinde.

Meine Gedanken zu den Heuschrecken haben sich mit deinem Beitrag auch erledigt. Denn mir ging auch gleich durch den Kopf, das man die doch fangen und essen könnte.

Die Länder haben sich alle früh mit den Malariamedikamenten eingedeckt, soweit ich das gelesen habe. Vor allem Chloroquin. Die von Trump als Wundermittel empfohlene Kombi mit diesem AB wird schon lange in Afrika eingesetzt.


Wenn man aber bei den Nebenwirkungen schaut, sind die nicht ohne. Gerade bei der Risikogruppe ist das eine riskante Kombination.

Alle erwarten, das Afrika die größte Katastrophe wird. Auch die WHO.

Hier mal ein Artikel von der taz

1 Like

In Afrika scheint die Pandemie erst richtig loszugehen…

Afrika - ganze Staaten drohen zu kollabieren

Die Todeszahlen in Südafrika sind rückläufig, da u.a. durch den Lockdown Gewaltverbrechen zurückgegangen sind.

Quelle auf die sich der Twitter-Thread bezieht: https://www.ft.com/content/e9cf5ed0-a590-4bd6-8c00-b41d0c4ae6e0

1 Like

@Helmi, danke für den Link! Der ganze Artikel aus der FT ist spannend zu lesen. Momentan ist offenbar noch nicht klar, ob Afrika beim Infektionsgeschehen hinten dran ist oder die sehr junge Bevölkerung (Median von 19 Jahren) verbunden mit den teils drastischen Maßnahmen gegen Corona und anderen Faktoren die Situation dort entschärft hat.

Gruß Mathie

1 Like

Mal was Erfrischendes zwischendurch: :grin: :+1:

1 Like

Man hört und liest wenig über Afrika, aber offensichtlich gibt es in Kano, der zweitgrößten Stadt Nigerias einen massiven Ausbruch möglicherweise mit tausenden von Toten. Im größten Hospital der Stadt ist ein erheblicher Teil der Ärzte infiziert, die Totengräber machen Überstunden, insgesamt wird sehr wenig getestet, aber sehr viele Fälle mit typischer Symptomatik.

Gruß Mathie

1 Like

Vielleicht doch wegen Covid Organics :mask: :four_leaf_clover:

Ach @Tesla3forMe Information hilft.
Das ist doch schnell geklärt.
Nigeria hat erst vor kurzem festgestellt, das die Pflanze auch in Nigeria heimisch ist und will jetzt erstmal prüfen, ob sie und Covid Organics wirksam sein könnte.

So ist das doch in jedem Land mit allem. Jeder muss erstmal seine eigenen Studien erstellen und wertvolle Zeit verlieren.

1 Like

Danke… :smiley:
Habe nicht genauer recherchiert oder nachgelesen, fiel mir eher spontan ein…

Zeit online berichtet über Südafrika, Liberia, Niger und den Sudan wie diese Länder mit der Corona-Pandemie umgehen:

https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-05/coronavirus-afrika-niger-liberia-sudan-suedafrika-covid-19

Gruß Mathie

2 Like

Eigentlich - zum Glück - noch relativ wenig für 1,2 Mrd Einwohner…

1 Like